Wortgewaltige Wiederholung

Herr Falschgold rezensiert Holzfällen von Thomas Bernhard.

Der Aufmerksame Studio B – Hörer wird soeben wild insistierend die Kommentarfunktion der Studio B Website für Beschimpfungen Tomo Enoschen Couloirs benutzen, denn, Thomas Bernhards “Holzfällen” haben wir vor Jahren schon einmal in Ausführlichkeit vorgestellt, aber was sollen wir tun? Er trifft unser Novembergraues Misantrophentum auf den Punkt und wenn man gepolt ist wie der Rezensent, der das Grauen vor Augen haben muss, um sein Verfallen demselben zu erkennen, der muss dieses Meisterwerk des kompromisslosen Sprachrhythmus – nicht lesen, er muss es hören:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *