Film im Kopf

Herr Falschgold rezensiert Otherland von Tad Williams mit einer Leseprobe von Adele.

..Die dritte Tugend von Otherland ist die erstaunlich stringente, nie wirklich ausufernde Handlung. Diese erzeugt zwar eine gewisse Ausrechenbarkeit, man hat recht frueh eine Ahnung worauf das alles hinausläuft, aber dafuer ist man dankbar, denn so kann man sich geniesend auf den Film im Kopf konzentrieren, kann mit den Protagonisten fiebern, und die Bösewichter verfluchen..

One thought on “Film im Kopf


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *