Rubel rollt!

Wir im Studio B sind, was die gerade stattfindende Frankfurter Buchmesse betrifft, ein wenig behindert. Inhaltlich sind wir im letzten Jahr der Frische, Innovation und viefaeltigen Unmiefigkeit amerikanischen Literatur soweit verfallen, dass zumindest ein Teil der Redaktion zur Zeit einfach kein deutsches Buch anfassen mag.  Nicht der beste Anreiz zum Besuch der groessten Deutschen Buchmesse. Aber selbst wenn man diese als die groesste Buchmesse der Welt sieht, was sie laut buchmessenmarketinggepflegte Wikipedieintrag ist, und man die auch in diesem Jahr wieder aufkommende und anlaesslich der Amazon-Kindle Verkaufszahlen nicht alberne sondern absurde “Isch les dor ni am PC” E-Bookdiksussion ausblenden koennte, sind wir froh dass wir nicht zu einer Verkaufsschau muessen. Wir sind hier naemlich nicht auf Arbeit. Dass uns, uebrigens Jahr fuer Jahr, dieser Weg erspart bleibt und das Studio B Publikum dennoch von einigen deutschsprachigen Fundstuecken erfaehrt, verdanken wir auch diesmal wieder dem Verband Freier Radios Oesterreich und dem von ihm kooperiertem Literadio. Literadio ist einerseits ein Archiv für Aufnahmen von AutorInnen-Lesungen, Buchpräsentationen von Verlagen, Literaturdiskussionen und Literaturveranstaltungen und bietet andererseits Live Radioprogramm von speziellen Literaturevents via Internet und in Kooperation mit besagtem Verband Freier Radios Österreich auch On Air.
In diesem Jahr war Literadio also wieder anstatt unser auf der Frankfurter Buchmesse vertreten, wo sie Autor_innengespräche führten und Lesungen und Performances eine Bühne boten. In der folgenden Stunde sind Ausschnitte von diesen Veranstaltungen zu hören.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *