Not Dying In The USA

Herr Falschgold rezensiert 2030 von Albert Brooks.

“..Erzählt wird dieser Teil der Ereignisse, wie das ganze Buch aus den Blickwinkeln eines knappen Dutzends Handelnder, ein Verfahren, was in einer TV-Serie mit 22 Folgen im Jahr Sinn macht, die Spannung oben hält und für Cliffhänger sorgt – in einem Buch von ein paar hundert Seiten wirkt es…gewollt, bestsellerheischend, Dan Brownisch – und macht einen entsprechend wahnsinnig..”

One thought on “Not Dying In The USA


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *