Klassiker der DIY! Kultur

Irmgard Lumpini rezensiert Kleistert mit von Hans Greschek.

1959 im Rudolf Arnold Verlag Leipzig veröffentlicht, wurde die “Methodische Anleitung für Werkarbeiten aus Papier und Pappe”, wie auf der 2. Umschlagseite vermerkt, vom Deutschen Zentralinstitut für Lehrmittel für die Verwendung in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen der Deutschen Demokratischen Republik empfohlen.
Wer den Klassiker der DIY! Kultur absolviert hat, hat alles für die Streetartkarriere im Paste-up Bereich gelernt: Paste-Up bezeichnet im Allgemeinen ein mit Kleister oder Leim aufgezogenes Plakat. Diese Art der Kunst fällt in die graue Zone der Gesetzesgebung, da die Plakate meist rückstandslos entfernt werden können und somit keine illegale Handlung darstellen.
Die Haltbarkeit läßt sich jedoch mit Glassplittern im Kleister verlängern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *