Häuptling vom Stamm der Köche

Herr Falschgold rezensiert Sitting Küchenbull: Gepfefferte Erinnerungen eines Kochs von Vincent Klink mit einer Leseprobe von Irmgard Lumpini.

“…Denn der professionelle Koch ist oft näher am Psychopathen als andere Berufsgruppen, begründet in der ihm eigenen Arbeitszeit und dem sich daraus ergebenden Mangel an Kontakten zu Menschen aus Fleisch und Blut, denn Köche funktionieren, anders als wir, auf Basis von Cholesterin und Alkohol. Wer je das böse Grinsen eines Johann Lafer beim Präsentieren von Metbrötchen sehen musste, dessen Zubereitung er dem Fernsehpublikum 10 Minuten lang erklärt hatte, wird den Schreck nie wieder los…”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *