Gentlemen Bastards

Herr Falschgold rezensiert Die Lügen des Locke Lamora von Scott Lynch mit einer Leseprobe von Irmgard Lumpini.

“..Sie sind aber nur schockierendes Mittel zum Zweck – Scott Lynch ist für ein Erstlingswerk ein unerschrockener Anhänger der Theorie, dass man für die Entwicklung der Story nicht davor zurückschrecken darf, handelnde Personen – und seien Sie noch so sympathisch und ans Herz gewachsen – sterben zu lassen..”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *