Don’t waste your life like Philip Bauman

Herr Falschgold rezensiert Alles was ist von James Salter.

Der Titel, auch im Englischen mit “All that is” zeigt  lakonisch Resignation an, vielleicht auch Langeweile, vielleicht und im besten Falle kündigt der Autor an alles, aber auch wirklich alles zu berichten, das einmal war. Finden wir das gut? Irgendwie ja. Aber es könnte auch unendlich langweilig werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *