check, check, check.

Irmgard Lumpini rezensiert 4 3 2 1 von Paul Auster.

..Ich hoffe, dass mein eher harsches Urteil keine potentiellen Leserinnen abschreckt. Nur weil ich es voller Klischees und Banalitäten fand, ist es sicher für andere, und unter diesen vermute ich die Mitglieder unseres kleinen Kollektivs von Studio B, ein Genuss.

Paul Auster hakt methodisch kleine und große Checkboxen ab, die Bestandteil eines gewollt großen amerikanischen Romans sein müssen..”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *