Anatomie ist Schicksal. WTF!

Irmgard Lumpini rezensiert Stone Butch Blues von Leslie Feinberg mit einer Leseprobe von Herr Falschgold.

“Leslie Feinbergs “Stone Butch Blues” ist ein Roman über das Leben in der Arbeiterklasse, und auch dies ist zuerst überraschend, werden doch transgender Bewegungen und feministische Kämpfe oft zusammen gedacht, und feministisch-theoretische Anstöße kommen oft aus einem universitären Umfeld. Unüberhörbar und unendlich groß ist die Enttäuschung, als Jess erkennen muss, dass die feministische Bewegung ihn abweist. Ihr wird unterstellt, so vom Patriarchat durchdrungen zu sein, dass sie ihr eigenes Geschlecht so sehr hasst, dass sie es ändern möchte.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *